probeubersetzungen
De
En
Fr

Beglaubigungen

Ämter, Behörden und Gerichte fordern beglaubigte Übersetzungen, wenn Urkunden wie beispielsweise Heiratsurkunden, Geburtsurkunden oder Handelsregisterauszüge eines fremden Staates vorgelegt werden. Die Beglaubigung erfolgt durch einen Vermerk auf dem übersetzten Dokument. Dadurch wird bescheinigt, dass die Übersetzung inhaltlich richtig und vollständig ist. Dazu ermächtigt sind Übersetzer, die (in Deutschland) durch ein Landgericht öffentlich bestellt und beeidigt wurden. Wird eine Beglaubigung von einer nicht-deutschen Behörde gefordert, muss der Übersetzer normalerweise im Land des Verfahrens vereidigt sein. Die spezifischen Voraussetzungen sind in jedem Fall mit der jeweiligen Behörde abzuklären.

Wir erstellen beglaubigte Übersetzungen sowohl in Deutschland als auch im Ausland in verschiedensten Sprachkombinationen. Bitte kontaktieren Sie uns telefonisch, bevor Sie die Originaldokumente per Post an uns senden.